Beatrix Schibl

Kreatives Experimentieren mit verschiedenen Materialien faszinieren mich schon mein ganzes Leben. 1957 im Burgenland geboren, habe ich nach Pflichtschulausbildung und einigen Jahren musischen Gymnasiums im AKH Wien meinen Abschluß in der Krankenpflege gemacht.

Meine Wahlheimat Niederösterreich hat mehr mit meiner Heirat als mit meiner künstlerischer Ader zu tun, denn hier sind meine beiden Kinder aufgewachsen und hier hat auch, im Rahmen meiner beruflichen Arbeit, meine Leidenschaft zur Malerei festere Formen angenommen. Was als Beschäftigungstherapie für meine Klienten begann, wurde zu einer Leidenschaft für die Ausdruckskraft der Farben. Sie sind mittlerweile zu meiner Sprache geworden, dort wo mir Worte einfach fehlen.

Ich male autoditaktisch und wurde von einer alten, klugen Dame maltechnisch geführt und begleitet. Sehr wertvolle Anleitungen bekam ich auch von einem akademischen Maler, der mir dringlich angeraten hatte, mich nirgends „verbiegen“ und beeinflussen zu lassen. Meine Anfangsarbeiten in der Aquarelltechnik wurden sehr schnell durch Acrylfarben abgelöst. Emotionen, Ängste und Gefühle lassen sich damit wesentlich expressiver gestalten.

Mittlerweile bin ich beruflich wieder ins Burgenland zurückgekehrt und habe eine Aufgabe an einer Krebsrehabilitation übernommen. Ich bin sehr dankbar für die Möglichkeit mir durch das Malen mein Innerstes frei halten zu können. Manchmal sind mir meine Bilder unverständlich oder fremd und machen mir klar, wie sehr sie eigentlich Therapie für mich sind. Was da so entsteht ist nicht immer das was ich mir vorgenommen habe zu malen und bekommt manchmal eine ganz eigene Dynamik. Besonders aber freut es mich, wenn ich andere Menschen damit berühren kann.

Werke ansehen E-Mail Facebook